#Blumendienstag | Wir stellen vor: Geranien

#Blumendienstag | Sicher hast du sie schon häufig in Blumenkästen gesehen – die Geranie! Wir stellen euch heute stehende und hängende Geranien vor und teilen 5 Tipps zum Umgang mit den pflegeleichten Blumen. 

Geranien gibt es in vielen Farben! Hänge-Geranien bilden lange Triebe, die einen Meter und länger werden können. Sie kommen in hängenden Gefäßen wie Blumenampeln und Balkonkästen besonders gut zur Geltung. Aufrecht wachsende Geranien bleiben buschig und werden bis zu einem halben Meter hoch. Sie eignen sich für Beet und Kübel, blühen lange und gelten als weniger empfindlich. 

5 Tipps für gesunde Geranien

  1. Geranien benötigen regelmässig Wasser, besser einmal durchdringend giessen und dann die Pflanzen wieder abtrocknen lassen als jeden Tag ein wenig. 
  2. Geranien benötigen regelmässig Wasser, besser einmal durchdringend giessen und dann die Pflanzen wieder abtrocknen lassen als jeden Tag ein wenig. 
  3. Achte darauf, dass sich das Wasser nicht im Gefäß staut, sondern durch ein Loch im Boden abfließen kann. Geranien mögen keine nassen Füße. 
  4. Geranien mögen es hell und warm. Grundsätzlich gilt: Je sonniger sie stehen, umso mehr blühen sie.  
  5. Entferne verwelkte Blüten und Blätter regelmäßig, damit die Pflanzen gesund bleiben und wieder frisch austreiben.
Print Friendly, PDF & Email