Gänseei richtig kochen

Gänseei richtig kochen

Der Niederrheiner liebt sein Gänseei und ist damit groß geworden. Doch weiß man auch im Rest der Region wie man das Gänseei richtig kocht? Grundsätzlich ist ein Gänseei genauso verwendbar wie ein Hühnerei. Wenn du es aber gekocht genießen möchtest, brauchst du ein bisschen mehr Zeit.

Wie lange du genau für ein Gänseei brauchst, erfährst du hier!

Eine Delikatesse vom Niederrhein: Das Gänseei

Ein normales Hühnerei (inklusive Schale) wiegt ungefähr 55-65 g, große Eier bis zu 70 g. Ein Gänseei dagegen wiegt stolze 160 g, ein ideales Exemplar sogar bis zu 200 g. Die geschmacksintensiven Gänseeier und Delikatessen unterscheiden sich daher in der Zubereitung.

Die Gänseeier bekommst du direkt bei uns im Lindchen. Du kannst die Gänseeier auch online vorbestellen.

Die richtige Zubereitung

Willst du das Gänseei kochen, solltest du für die Kochzeit je nach Größe schon circa 10 bis 15 Minuten einplanen.

Ansonsten unterscheidet sich die Zubereitung kaum. Steche die Schale der Gänseeier vor dem Kochen mit einem Eierpicker ein, damit die Luft entweichen kann. Dann legst du die Eier in einen Topf und bedeckst sie mit Wasser. Bei mittlerer Hitze lässt du die Gänseeier kochen.

Rühre die großen Gänseeier mit einem Löffel immer wieder um, damit sich das Eigelb nicht an einer Eierschalenwand festsetzt.

Nach einer Kochzeit von 10 Minuten ist das Gänseei wachsweich. Magst du deine Eier eher schnittfest, lässt du das Gänseei einfach bis zu 15 Minuten kochen.

Das Gänseei: Einsatz in der Küche

Gänseeier werden häufig als klassisches Frühstücksei verzehrt. Die geschmacksintensiven Gänseeier eignen sich auch hervorragend für Pfannkuchen und natürlich für ein leckeres Rührei in allen Variationen.

Beim Backen ersetzt ein Gänseei etwa drei Hühnereier. Und wie auch alle anderen Eier, gehören Gänseeier nicht in den Kühlschrank, da sie leicht den Geschmack von anderen Lebensmitteln annimmt.

Wir lieben unsere Gänseeier

Am liebsten isst Johannes Hesseling (Landwirt der 3. Generation vom Lindchen) sein Gänseei pur als Frühstücksei, wachsweich, etwa neun Minuten gekocht. Man kann auch ein Rührei zubereiten, gerne aromatisiert mit Curry, Ingwer und Knoblauch. Das Gänseei kann das vertragen, dank seines kräftigen Eigengeschmacks. Für Hesseling ist der „Dotter der absolute Burner“. So viele Niederrheiner könnten schließlich nicht irren. „Wer wie ich vom Vater immer das Ei-Köpfchen bekommen hat, der will darauf nicht mehr verzichten.“

Das Gänseei schmeckt einfach in jeder Form – ganz egal ob pur als Frühstücksei, pochiert, als Rührei, Spiegelei oder für Pfannkuchen. Hier findest du noch mehr Infos zu den Gänseeiern vom Lindchen.

Gänseeier vom Lindchen

Das Gänseei vom Niederrhein schmeckt immer – in unserem Hofladen in Uedem bieten wir dir täglich frische Gänseeier an. Komme vorbei oder bestelle die Gänseeier jetzt direkt online zur Abholung!