,

Klassischer Zwiebelkuchen mit Speck

Zwiebelkuchen

Zutaten für 1 Form (ca. 28 cm)

  • 250 g Mehl (Weizen- oder Dinkelmehl)
  • 140 g Butter, kalt und in Stückchen
  • 1 Ei
  • 1 EL Wasser, kalt
  • 1/2 TL Salz
    Für dem Belag
  • 50 g Butter
  • 700 g Zwiebeln
  • 150 g gewürfelter Schinken oder Speck
  • 3 Eier
  • 300 g Schmand 
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss

Zubereitung 

  1. Das Mehl für den Teig in eine Schüssel geben
  2. Die kalte Butter in kleinen Stückchen mit dem Ei, dem kalten Wasser und dem Salz unterkneten
  3. Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie verpackt ca. 30 Minuten kühl stellen
  4. Währenddessen die Zwiebeln In Ringe schneiden
  5. Die Butter in einer Pfanne erhitzen
  6. Zwiebeln bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten dünsten
  7. Den Speck zugeben und weitere 5 Minuten braten
  8. Gebratene Zwiebeln zum Abkühlen beiseite stellen
  9. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen
  10. Den Teig auf die Größe einer 28-30 cm großen Quiche-, Tarte- oder Springform ausrollen
  11. In die Form legen und einen Rand hochziehen
  12. Die Eier mit dem Schmand verquirlen
  13. Leicht abgekühlte Zwiebeln unter die Masse heben
  14. Mit Muskat, Salz, Pfeffer würzen.
  15. Die Masse auf den Teig geben, glattstreichen und den Zwiebelkuchen ca. 40 Minuten backen
  16. Eventuell nach 30 Minuten abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.
Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.