Hurra! Der Mai Gouda ist da!

Mai Gauda

Was ist eigentlich Mai Gouda?

MaiGouda ist ein Frühsommerbote, der ursprünglich aus Holland kam. Dort heißt er Graskaas, übersetzt Graskäse, weil er aus der ersten Weidemilch hergestellt wird. Die stammt von Kühen, die nach monatelanger Stallfütterung etwa ab Mai das frische, zarte Frühlingsgras fressen. Das frische Gras der Weide sorgt dafür, dass sich Omega3-Fettsäuren in der Milch bilden, die den Käse besonders gut verträglich machen. Im Gegensatz zu anderen Goudasorten ist der Mai Gauda sehr salzarm.

Beim Gauda gibt es übrigens unterschiedliche Reifezeiten. Nach 2 bis 6 Monaten Reifezeit spricht man von mittelaltem Gouda, danach von altem Gouda. Länger als 1 Jahr gereifter Gouda wird als uralt oder überjährig bezeichnet. Je älter der Gouda ist, desto kristalliner ist seine Struktur. Er entwickelt sich dann zu einem würzigen Hartkäse.

Print Friendly, PDF & Email