Quittensaft

Zutaten für 3 Flaschen a 500 ml

  • 1 1/2 kg Quitten

Zubereitung

  1. Die geernteten oder gekauften Quitten waschen, dabei den Flaum abrubbeln

  2. Quitten vierteln, die Kerne ziemlich großzügig mit den Steinzellen herausschneiden

  3. In einem großen Topf die Fruchtstücke knapp mit Wasser bedecken

  4. Sanft kochen, bis das Fruchtfleisch zerfällt

  5. Zwischendurch den aufsteigenden Schaum abschöpfen

  6. Den Quittensaft durch ein Passiertuch abgießen. In Flaschen füllen und 20 Min. in einem Topf mit kochendem Wasser pasteurisieren

  7. In ganz schlechten Quittenjahren braucht es manchmal ein wenig Zucker im Saft, aber meistens nicht.

    Der Quittensaft ist unglaublich aromatisch und hat eine wunderbare Konsistenz. Wir trinken ihn einfach so oder in Mixgetränken und außerdem ist er die perfekte Basis für Quittengelee: Ja, aus dem Saft kann man im Nullkommanix ein Gelee machen, einfach mit Gelierzucker aufkochen. Deshalb kochen wir Gelee nur noch bei Bedarf ganz frisch aus unserem fertigen Saft.

    Dieses Rezept wurde von der Kochbuch-Autorin Susanna Bingemer von eatsleepgreen zur Verfügung gestellt.

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.