Alle, die bislang durchgehalten haben, sollten ihre guten Vorsätze fürs neue Jahr (Fasten, nicht Rauchen, weniger Alkohol) nicht über Bord werfen. In 32 Tagen ist Aschermittwoch. Mit der Fastenzeit lässt sich’s gut daran anknüpfen.

Der Trend geht zur gesunden Ernährung. Viel Obst essen. Die Blutorangen sind da. Schon morgens eine Grapefruit löffeln, bewusster Fleisch essen und auch das Wintergemüse gibt’s in Hülle und Fülle. Alle Kohlsorten sind vorhanden. Sehr gesund ist auch mal Sauerkraut. Wer das alles beherzigt, darf sich auch mal einen Ausrutscher leisten. Eine fettige Haxe wirft einen nicht gleich aus der Bahn, wenn man danach wieder Enthaltsamkeit übt. Derweil halten die Gärtner die Primeln bereit. Im Blumenkasten oder auf dem Küchentisch bereiten sie einfach Freude.

Und noch ein Tipp bei dem Erkältungswetter: Ingwertee trinken oder einfach mal schwarzen Rettich zum Sirup aufkochen.

Ihre Rita Hessling

Print Friendly, PDF & Email